kochen gruft2 5

Als soziales Projekt war unsere Klasse 2AHETS der HTL Wien 10 mit unserem Klassenvorstand Prof. Sebastian Massinger am 25.6.2018 in der Gruft 2, um für obdachlose Menschen zu kochen. Die Gruft wird von der Caritas in Wien betrieben und „lebt“ quasi von Spenden, wie etwa Nahrungsmittel, Kleidung und sonstige Sachspenden.

Es gibt die sinnvolle Möglichkeit für Gastronomiebetriebe oder für Supermärkte übrig geblieben, aber noch immer genussvolle Lebensmittel zur Gruft zu bringen. Damit wird erreicht, dass überschüssige Waren nicht weggeworfen, sondern verarbeitet werden. Auch können sich private Personen bei der Caritas melden, um Zutaten vorbeizubringen oder beim Kochen und bei der Essensausgabe zu helfen.

kochen gruft2 6

Aus den gespendeten Lebensmitten haben wir unter Anleitung von Köchen ein Essen für mehr als 150 Gäste zubereitet, die an diesem Tag gekommen sind und anschließend bei der Essensausgabe geholfen.  

kochen gruft2 01    kochen gruft2 2

Es war eine Erfahrung für uns alle, dass doch so viele Menschen alleine nur in Wien obdachlos und auf Hilfe angewiesen sind. Auch war es interessant, zu beobachten, wie viele freiwillige Helfer bei der Caritas sind, um diese Art der Nächstenliebe zu unterstützen.

kochen gruft2 3

Für uns als Klasse war es ein lehrreicher Tag, da wir auch die Gelegenheit genutzt haben, um mit einigen obdachlosen Menschen ins Gespräch zu kommen. Es war manchmal schon erschreckend, wie leicht man eigentlich unschuldig in so eine Situation kommen kann, wo man alles verliert.

kochen gruft2 4

Wenn man so einfach auf der Straße landet, ist man sicher froh darüber, dass es solche Einrichtungen wie die von der Caritas geführte Gruft gibt. Hier bekommen arme bzw. obdachlose Menschen ein warmes Essen, eine Wasch- und Schlafgelegenheit, frische Kleidung und treffen auch auf Leute, die ihnen zuhören und Hilfe anbieten.