Über 60 Projekte wurden in der Projektwoche im Februar 2019 bearbeitet. Eine Übersicht gibt es hier. Die Liste wird laufend ergänzt.

P39 imagevideo k

Die Schüler der 3AHMBT haben im Rahmen des Englischunterrichts ein Video über die Schule gedreht. 

P14 HydraulischePresse k

Die hydraulische Presse dient für Montage- und Demontagearbeiten für Kugellager, Büchsen und dergleichen. Sie ist auch hilfreich beim Ausrichten von verbogenen Wellen sowie ein wertvolles Werkzeug beim Räumen z.B. für Nuten in Keilriemenscheiben. 2AHMBT

P02 Flipper k

Die 1AHMBT hat einen Flipperautomaten gebaut. Sämtliche Teile wurden selbst entwickelt und von den Schülern handgefertigt. So wurde zuerst ein Rahmen, dann zwei Flipper, ein Plunger, eine Rampe, Inline/Outline sowie ein Bumper gefertigt. Einer der Flipper ist elektromechanisch, der andere rein mechanisch. Sämtliche Teile wurden verkabelt und neben zwei Lichtschranken über einen Arduino gesteuert. Durch ein Display und einen Minilautsprecher konnte ein komplettes Flipperspiel wie bei einem Profiautomaten realisiert werden.

P03 EUprojekt k

Die 1BHME hat sich in der Projektwoche intensiv mit der Europäischen Union befasst. Die Klasse hat sich in vier Kleingruppen geteilt und folgende Themen behandelt:

  • Die Entstehung der EU und ihre Institutionen
  • Österreichs Beitritt zur Union und die Parteienlandschaft
  • Digitalisierung und Innovationen in der EU
  • Nachhaltige EU

Das Ziel des Projektes war eine Ausstellung zu kreieren, die permanent in der Schule, neben der Ausstellung zur „Demokratie in Österreich“, zu sehen sein wird. Zudem hat sich die HTL Wien 10 auch als Botschafterschule des Europäischen Parlamentes beworben und im Zuge dessen versucht die Schule hier die ersten Grundpfeiler zur besseren Vermittlung der europäischen Demokratie zu legen. Besonders wichtig war den Schüler*innen auch der Nachhaltigkeitsaspekt und hier die Ziele der EU zu beleuchten, da die Schule mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet ist. Die Ausstellungsplakate der Schüler*innen sind hervorragend gelungen und geben einen prägnanten Überblick über die Entstehung der EU sowie aktueller Themen, wie z.B. der Umgang mit Plastik und der Digitalisierung. Derzeit laufen noch die Planungen zur Ausstellungseröffnung und die Klasse freut sich Ihnen zeitnah die Einladungen für die Plakatpräsentationen zu überreichen.

P44 laminarer Wasserstrahl k

Laminarer Wasserstrahl (3AHME)
Rohrströmungen sind bei einer Reynoldszahl (Strömungskennzahl) größer als 2300 immer turbulent. Es ist uns mit Hilfe eines Strömungsgleichrichters gelungen, einen freien Wasserstrahl mit 15 mm Durchmesser zu erzeugen, welcher bei einer Reynoldszahl von 54000 (!) noch immer laminar ist. Da sich die Wasserteilchen ganz ohne Turbulenzen und exakt geradlinig bewegen, erscheint der Wasserstrahl völlig durchsichtig, unbeweglich und spritzt nicht. Laminare Rohrströmungen benötigen beträchlich weniger Pumpenergie, da der Druckverlust viel geringer ist.

P01 sanduhr k

Messobjekte für den Laborunterricht (1AHETS)

Die Dioden der elektronischen Sanduhr leuchten bei Knopfdruck von oben nach unten wie eine echte Sanduhr (siehe Bild)

Reaktionstester: Beim Betätigen des mittleren Schalters startet der Reaktionstest. Der Spieler, der als erster einen Schalter betätigt gewinnt, dabei leuchtet eine gelbe Diode auf. Sollte ein Spieler früher seinen Schalter betätigen leuchtet die rote Diode auf. 

Der elektronische Würfel wurde mit einem Arduino Mikrocontroller programmiert. Der Würfel hat nur eine Seite (d.h. er hat nicht 6 Flächen wie ein echter Würfel). Die Dioden leuchten per Zufall beim Betätigen des Knopfes und zeigen eine bestimmte Punktezahl.

P09 Erneuerbare Energielandschaft k umweltzeichen mini

Bau einer Modelllandschaft welche Sonnenenergie in Strom umwandelt (2AHETS)

Projektumfang: Es wurde eine Modelllandschaft mit Häuser und Laternen gebaut. Diese Landschaft wurde mit Photovoltaik-Modulen inkl. Akkumulator ausgestattet. Bei Sonnenschein werden die Lampen von der Sonnenenergie zum Leuchten gebracht und in der Nacht wird die notwendige Energie zur Beleuchtung von der Batterie geliefert. Herausforderung: Entwurf der Schaltung, Verarbeitung des gebogenen Holzes Dieses Projekt unterstützt die Vorgaben der Umwelt- und Klimapolitik und zeigt die Erzeugung und den Verbrauch von erneuerbarer Energie für die Beleuchtung einer Modelllandschaft. Dieses Projekt wurde mit einen Preis im Junior-Level prämiert.

P08 E-GoKart k umweltzeichen mini

Umbau eines Benzin Go-Karts auf ein Elektro Go-Kart (2AHETS)

Projektumfang: Selbstanfertigung von Halterung für die Batterien als auch den Motor inkl. Einbau. Umrüsten des bestehenden Gaspedals zur Steuerung des Elektromotors. Einbau von Steuerungselektronik für die Beleuchtung des Go-Karts (Unterboden, Vorderseite). Montage des elektrischen Antriebes.

Herausforderung: Zeitknappheit, neue Aufgaben die in der Planung nicht vorhersehbar waren Dieses Projekt unterstützt die Vorgaben der Umweltpolitik als auch die politischen Vorgaben bezüglich Energieeffizienz. Einerseits wird fossile Energie durch Elektrizität ersetzt und andererseits wird die Effizienz des Antriebs erhöht, da Elektromotoren wesentlich höhere Wirkungsgrade aufweisen als Benzinmotoren. Dieses Projekt steht für Klimaschutz und Energieeffizienz und unterstützt damit die aktuellen Vorgaben der Klima- und Umweltpolitik.

P63 Lehrvideos Eplan

Die 4AKETN hat Lehrvideos zur Schaltplanerstellung in EPLAN anhand eines Beispielprojektes erstellt. Diese können auf Youtube abgerufen und im Unterricht eingesetzt werden. (Link zu den Videos)

P57 hausautomatisierung

Bau einer Hausautomatisierung die mit Sprache steuerbar ist. (4AHETS)

Das Programm für die Schnittstelle zwischen Loxone und der Sprachanalysesoftware ist LabView. Die gesprochenen Wörter werden von dem Programm „Dragon Naturally Speaking“ über eine Verknüpfung in LabView mitgeschrieben. Das verstärkte Signal wird an einen digitalen Eingang des Loxone-Miniservers weitergeleitet. Der Miniserver schaltet dann Verbraucher, wie z.B. LED-Lichter, je nachdem, wie sie im Miniserver programmiert wurden.

Im Gehäuse, das vom Projektteam aus Sperrholzplatten gebaut wurde, befinden sich zwei steuerbare Lampen, wovon eine nur dimmbar und die andere auch RGB-fähig ist Außerdem wurden die Peripheriegeräte, wie der Miniserver, der Mikrocontroller und die Verstärkerschaltung eingebaut und die Verkabelung in einem Zwischenboden versteckt.

P58 photovoltaik kuehlung umweltzeichen mini

Kühlung einer Photovoltaikanlage (4AHETS)

Im Fach Nachhaltiges Energie-Management wurde das Thema Photovoltaikanlagen durchgenommen und der Aufbau und die Funktionsweise einer PV-Anlage erklärt: Der Wirkungsgrad sinkt mit steigender Temperatur. Daher kam die Idee die PV-Module einfach zu kühlen. Das war die Geburtsstunde des Projektes. Mit Hilfe des Klassenvorstandes Herr Professor Altmann und dem Werkstättenlehrer Herrn Gaudriot entstand das Konzept der Kühlung.

Ganz besonderer Dank geht an die Firma GREEN SOLUTION für die Bereitstellung von Arbeitsmaterialien wie dem Kupferrohr das hinter dem Modul verlegt ist.

Aufzug

Aufzugsprogrammierung mit der Software Siemens-LOGO (4AHETS)

Das Ziel in der Projektwoche war es, eine bereits bestehende Projektarbeit zu überarbeiten und diese in einigen Aspekten zu verbessern. Dabei wurde das bestehende Programm des Aufzugs auf die Programmiersprache Siemens-LOGO modifiziert. Der vorhandene Aufzug musste so umgebaut werden, dass er mit einer LOGO-Hardware angesteuert werden konnte.

Aufgrund der fehlenden Dokumentation aus dem Projekt der vorigen Klasse, bestand die größte Herausforderung darin, die vorhandenen Lichtschranken, Taster und LEDs richtig anzuschließen. Es gelang nicht den Aufzug vollkommen fertigzustellen, daher soll dieser im nächsten Jahr im Rahmen einer Diplomarbeit weiter ausgebaut werden.

Der Projektgruppe wurde in dieser Projektwoche bewusst, wie wichtig eine strukturierte und vollständige Dokumentation ist.

 

Projektliste 2019