20190306 mannschaft k

Im ersten Play-Off-Spiel in der Frühjahrsrunde traf unser Fußballauswahlteam auf die Mannschaft der HTL Wien 3, Camillo Sitte. Die Landstraßer Bautechnikschüler sind bekannt für ihre guten Leistungen aus den vergangenen Saisonen, weil viele von ihnen bei Schwechat, Simmering und anderen renommierten Vereinen unter Vertrag stehen. Top motiviert und fokussiert stellten sich unsere Kicker der bevorstehenden Aufgabe und meisterten diesen ersten Schritt mit Bravour!

Die HTL Wien 10 hat heuer wieder das Goldene Schulsportgütesiegel erhalten, und bestätigt damit einmal mehr ihr außerordentliches Engagement im Sportbereich. Unsere Schule wurde in den letzten Jahren bereits als Sportlichste BMHS Wiens ausgezeichnet und hat auch schon den Integrationspreis für Sport gewonnen.

Das Bundesministerium für Bildung verleiht an Schulen, die im sportlichen Bereich besonders engagiert sind, das Österreichische Schulsportgütesiegel. Kriterien für das Ranking sind neben der sportlichen Ausstattung der Schulen (Sporthallen, Krafträume, Freianlagen, …) die Teilnehmerzahlen an Sportveranstaltungen und Sportwochen, das zusätzliche Sportangebot, das sportliche Engagement der Lehrerinnen und Lehrer, die aktive Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an sportlichen Aktivitäten in der Schule, u.v.m.

Das Schulsportgütesiegel wird je nach Erfüllung bestimmter Limits in Gold, Silber und Bronze verliehen und hat eine Gültigkeit von 4 Jahren. www.schulsportinfo.at

Mit dem Punktemaximum von neun Punkten und einem Torverhältnis von 19:7 fixierte unser Fußball-Auswahlteam die Qualifikation zum Hauptbewerb als Gruppensieger. Im Frühling wird der Wiener Landesmeister im KO-System ermittelt, welcher sich dann für das Bundesfinale qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel besiegte unsere Mannschaft der Theresianischen Akademie mit 6:5. In diesem spannenden Match, wurden einige unserer Stammspieler geschont, da der Aufstieg in die nächste Runde bereits vor dem Spiel feststand.

Bilder vom 20.11.2018

Im zweiten Qualifikationsspiel der Fußball-Oberstufenmeisterschaft fertigte unsere HTL Wien 10 – Auswahl die Spieler der HAK Friesgasse mit einem klaren 7:1 ab. Trotz test- und schularbeitsbedingter Ausfälle in den eigenen Reihen reüssierten unsere Cracks gegen einen frevelhaft undisziplinierten, unorganisierten und unsportlich agierenden Gegner, der bereits nach 10 Minuten mit einer blauen und einer roten Karte gemaßregelt werden musste. Um eine Eskalation zu vermeiden, entschied der Schiedsrichter das Spiel vorzeitig beim Spielstand von 7:1 zu beenden. Unser Team ist somit vorzeitig fix für den Hauptbewerb im Frühling qualifiziert, der sportliche Mehrwehrt dieses Spiels ist jedoch als bescheiden einzustufen.

Fußballmeisterschaft

Nach Erreichen des Vizemeistertitels im vergangenen Schuljahr fieberten unsere Auswahlfußballer der diesjährigen Saison hoffnungsvoll entgegen. Einige Spieler der letztjährigen Mannschaft sind aufgrund der Abschlussklassenregel heuer nicht mehr spielberechtigt und mussten durch neue Hoffnungsträger aus niedrigeren Klassen und Jahrgängen ersetzt werden. Die Auslosung bescherte unserem Team wieder eine harte Qualifikationsrunde, neben der HTL Wien 10 wurden die HTL Wien 22, die HAS Friesgasse und das Theresianum in die Gruppe B gelost. Jeweils die Gruppensieger und –zweiten qualifizieren sich für den Hauptbewerb im Frühjahr. Der Wiener Meister darf dann auch im Bundesfinale antreten. Der erste Qualigegner lautete heuer HTL Wien 22, deren Trainer Prof. Hans Gager bereits zweimal den Wiener Titel in die Donaustadt holen konnte und einmal sogar das Bundesfinale gewann! Stellt sich nun die Frage, wie unser Team das erste Antreten in dieser Saison gemeistert hat und ob es unseren Routiniers gelungen ist, die talentierten Rookies rasch und effizient in die Mannschaft zu integrieren …