Autor: Prof.Dipl.Ing.Gerhard Pitsch

Lackenhof am Ötscher ist der Austragungsort der 38.Österreichischen und der 43.Wiener Betriebs-Ski-Meisterschaften. Am 29.Jänner 2012 ist auf der anspruchsvollen und selektiven Distelpiste ein Riesentorlauf mit 24 Toren ausgesteckt. Das Wetter ist kalt und schön, die Piste hart und griffig, die Erfolge großartig. Die Teams der HTL Wien 10 erreichen je zweite Plätze bei der Österreichischen und bei der Wiener Wertung, nur übertroffen von einem „Rennteam“ des Wirtschaftsberatungsunternehmens Deloitte. Auch bei den Einzelwertungen erreichen die Teilnehmer der HTL Ettenreichgasse Spitzenplätze.

 

Mannschaft Betriebsskimeisterschaft 2017

Nach guten Ergebnissen in den letzten Jahren reiste unser Skiteam HTL Wien10 am 12.03.2017 an den kleinen, aber feinen Skiberg in der Schwabenbergarena bei Turnau. Es galt heuer den heiß begehrten Mannschaftstitel seit 2008 wieder einmal für die HTL Wien 10 zu gewinnen. Schon bei der Mannschaftsnennung ein paar Tage vor dem Rennen stand fest, dass die Mannschaft (Adamer, Fluch, Gusenbauer, Tobiska, Femböck, Chloupek und Schöggl) heuer wieder stärker aufgestellt war als die Jahre davor.

Nach eher mäßigen Ergebnissen in den vergangenen Jahren, reiste unser bislang zahlenmäßig größtes Skiteam der HTL Wien10 am 10.03.2018 an den kleinen, aber feinen Skiberg in der Schwabenbergarena bei Turnau.

Es galt mit vielen Teilnehmern den Mannschaftstitel nach zehn Jahren wieder einmal für die HTL Wien 10 zu gewinnen. Schon bei der Mannschaftsnennung einige Tage vor dem Rennen stand fest, ....

Wieder tolle Leistungen bei der Jubiläumsveranstaltung!!!!

Nach dem sensationellen Erfolg vor zwei Jahren (1. Platz in der Mannschaftswertung) und dem 4. Gesamtrang im Vorjahr, reiste unser kleines HTL Wien10 Skiteam am 15.02.2009 in die Skiarena Lammeralm.


Es galt heuer den heiß begehrten Mannschaftstitel wieder für die HTBLA Wien 10 zu gewinnen. Schon bei der Mannschaftsführersitzung im Haus des Sports ein paar Tage vor dem Rennen war klar, dass die Konkurrenz und somit der Favoritenkreis wieder größer geworden war. Rennlauftrainer FOL. Otto Reisenauer, Prof. Marvin Truttmann und Mannschaftskapitän
Dipl.Päd. Gerald Gusenbauer wollten deswegen nichts dem Zufall überlassen und machten einen Tag vor dem Rennen eine Hangbefahrung um Piste und Schnee zu prüfen.
 

Seite 1 von 2