EP Botschafterschule

Credit: Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments / APA-Fotoservice/Rastegar Fotograf/in: Arman Rastegar

Am 30.09.2019 war es endlich soweit! Nach über einem Jahr an demokratiepolitischen Tätigkeiten, wie der Eröffnung der Demokratieausstellung zur EU und Österreich als auch der Politiker*innendiskussion zu den Europaparlamentswahlen im Mai 2019, haben wir durch EP-Vizepräsident Othmar Karas und Bildungsministerin Iris Rauskala den Titel der Europaparlament Botschafterschule überreicht bekommen.

Die Auszeichnung nahmen Juniorbotschafter Remo Telsnig (4AHME), Seniorbotschafter Michael Luxenberger sowie Direktor Stefan Wenka, stellvertretend für alle Projektbeteiligten, entgegen.

 

EP BotschafterschuleCredit: Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments / APA-Fotoservice/Rastegar Fotograf/in: Arman Rastegar
EP Botschafterschule

Durch die Auszeichnungen haben wir nun folgende Möglichkeiten:

  • exklusives Material für den Unterricht in Geographie, Geschichte und politscher Bildung
  • exklusive Reisemöglichkeiten nach Brüssel oder Straßburg und Seminare für Klassen, um das Herz der europäischen Demokratie hautnah erleben zu können
  • exklusive Teilnahme an Lehrer*innenseminare in Wien und Brüssel

Wir fühlen uns unserer neuen Partnerschaft mit dem Europaparlament verpflichtet und freuen uns jungen Menschen Europa näherbringen zu dürfen. Neben dem Regelunterricht soll es nun jedes Jahr eine größere Veranstaltung zum Thema Europa und Demokratie geben.

Für das Schuljahr 2019/20 planen wir ein fächerübergreifendes Projekt in Geographie, Geschichte und politischer Bildung und den Religionen zum Thema „Werteunion und Religionen“. Weitere Infos folgen demnächst!

PRESSE