20211115 fb viertelfinale 01

Im Viertelfinalkracher zwischen der HTL Wien 10 und der BHAK 11 Geringergasse trafen am 11.11.2021 zwei Wiener Topschulfußballmannschaften aufeinander. Mit Spannung fieberten beide Teams dem Spiel entgegen, weil jene Kontrahenten Erzrivalen im alljährlichen Titelkampf sind. Aller Brisanz zum Trotz lieferten sich beide Teams ein hochkarätiges und faires Match, welches unsere Kicker letztlich als verdiente Sieger verlassen durften.
 

20211115 fb viertelfinale 02
Link zum Bilderalbum

Die Qual der Wahl hatte Mannschaftsbetreuer Prof. Truttmann bei der Zusammensetzung des Kaders. Neben den sieben Routiniers aus dem legendären 2019er-Meisterkader durften weitere 7 Spieler ihr Teamdebüt geben. Kurzfristig fielen Topstürmer Arben Kokollari und Mittelfeldmotor Mert Icen aus, Abwehrchef Jan Bruna sowie Schwechat-Legionär Nikola Djordjevic konnten schularbeitsbedingt erst zur zweiten Halbzeit zum Kader stoßen. Dafür statteten Ex-Kapitän Anil Özdemir, der im Vorjahr unsere Schule erfolgreich abgeschlossen hatte und derzeit bei Union Mauer in der Wiener Stadtliga spielt, sowie unser Sportfotograf Prof. Kurt Gabriel unserem Team einen Besuch ab und unterstützten dieses einerseits moralisch bzw. dokumentierten unseren Erfolg wieder mit perfekten Bildern.

20211115 fb viertelfinale 03
20211115 fb viertelfinale 04
20211115 fb viertelfinale 05
Link zum Video 1
Link zum Video 2

Zum Spielverlauf:

Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle begann unsere Mannschaft eher defensiv eingestellt in einem klassischen 4:4:2 System. Beide Teams begegneten einander zunächst mit großem Respekt, keiner wollte unnötig in Rückstand geraten. Die Favoritner vermochten das Spiel besser aufzuziehen und verzeichneten mehr Ballbesitz, mangels Kreativität und Durchschlagskraft resultierten daraus jedoch kaum zwingende Torchancen. Die Simmeringer verteidigten geschickt und versuchten die individuelle Klasse ihrer I.S.S.C. – Spieler in Szene zu setzen. Diese scheiterten allerdings meist an der kompakten Abwehr unserer Verteidiger. Knapp vor der Pause verzeichnete die BHAK-Geringergasse jedoch eine tolle Torchance, welche jedoch von unserem Neo-Keeper Alexander John sehenswert pariert werden konnte. Der Pausenstand von 0:0 entsprach also dem Spielverlauf.

Im zweiten Durchgang erlaubte die eingetroffene Verstärkung von Abwehrroutinier Jan Bruna und Stürmerass Nikola Djordjevic eine Umstellung auf ein 3:5:2 – System. Dementsprechend änderte sich auch die Charakteristik des Spiels. Das breitere Mittelfeld riss Lücken in die Abwehrreihen der Simmeringer. Zusehends verlagerte sich das Spielgeschehen in Richtung gegnerischen Sechszehner. Vermehrte Umschaltszenen erhöhten die Schlagzahl der Vorstöße auf beiden Seiten, jedoch scheiterten die BHAK-Spieler meist an unserer Defensive.

20 Minuten vor Ende war es dann endlich so weit. Der wiedereingewechselte Flügelspieler Melih Alici bediente seinen goldrichtig in die Lücke startenden Mitschüler Nikola Djordjevic mit einem Steilpass in den gegnerischen Strafraum. Dieser ließ sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen und schob den Ball unspektakulär am Tormann vorbei ins lange Eck. 1:0 für die HTL Wien 10. Von nun an führten die Favoritner Regie am Platz. Okan Yilmaz glänzte durch wiederholte, sehenswerte Dribblings und „Gustostückerl“, vermochte jedoch keine seiner hochkarätigen Chancen zu Torerfolgen umzuwandeln.

Während der Endphase bündelten die Simmeringer noch einmal all ihre Kräfte und sorgten mit zwei großen Abschlussmöglichkeiten noch für Spannung in der finalen Phase des Spiels. Einmal verfehlten sie den Kasten nur knapp, beim zweiten Versuch scheiterten sie am makellosen Schlussmann Alexander John. Eine sehenswerte Kombination der 2 AFET-Klassenkollegen Ermir Berisha und Hassan Hasim zum 2:0 begruben jedoch die letzten Hoffnungen der BHAK-11-Mannschaft.

Alles in allem ein verdienter Arbeitssieg, der summa summarum aus einer Top-Mannschaftsleistung aller Spieler resultiert. Jetzt heißt es aber wieder zurück in den Klassenraum und büffeln! Denn erst im Frühling geht es dann sportlich mit dem Semifinale weiter!

Mannschaftskader:

Alexander John (3 AFMB), Jan Bruna (5 AHME), Serkan First (3 BFET), Yilmaz Ali (3 AFMB), John Legado (3 AHETS), Fawad Rahimi (5 XHMBT/U), Melih Alici (5 XHMBT/U), Okan Yilmaz (3 AFET), Hassan Hasim (2 AFET), Ermir Berisha (2 AFET), Mohammed Tajir ( 4 BFET), Sinan Ipci (3 BHEL), Mahdi Shide (4XHMBT/U), Nikola Djordjevic (5 AHME).

(TRU)