Am Donnerstag, den 29. November fand dieFirmen- und Studieninformationsmesse 2018 unserer Schule statt. Mehr als vierzig Firmen und Universitäten/Fachhochschulen kamen an die HTL Wien 10. Diese Veranstaltung bietet die Möglichkeit, während der Unterrichtszeit eine Vielzahl von Unternehmen und Bildungseinrichtungen kennenzulernen und erste persönliche Kontakte zu Personalverantwortlichen aufzubauen. Unsere SchülerInnen haben diese Chance gut genützt und waren sehr interessiert.

Liste der ausstellenden Firmen

Tipps des BIB-Teams für die Vorbereitung auf den Besuch der Firmenmesse:

Leitfaden für SchülerInnen

SMC SMC

Die Firma SMC hat uns durch Hr. Manfred Anfang im Dezember einen großen Posten Pneumatikkomponenten kostenfrei überlassen, um unsere Pneumatikausrüstung im Mechatroniklabor zu erneuern!

Die Komponeten werden für Übungsanlagen im Mechatroniklabor verwendet , welche im Rahmen von Diplomarbeiten gebaut werden.

Wir bedanken uns bei SMC und Hr. Anfang ganz herzlich!

prangl1

Info-Tag der Firma PRANGL für die HTL Wien 10

Am Mittwoch, den 21.11.2018 trafen sich die die Schülerinnen und Schüler der 3AHMBT, 3AHMBU, 3AHME und 3BHME um 08:45 in der Firmenzentrale der Firma PRANGL im 23. Wiener Gemeindebezirk.

Gleich zu Beginn wurden die BesucherInnen vom Eigentümer des Unternehmens, Herrn Mag. Christian Prangl begrüßt, der persönlich in einem Vortrag das Unternehmen und dessen Tätigkeitsbereiche vorstellte.

Im Vortrag und den begleitenden Videos wurde einerseits klar, dass PRANGL auf schwierige und technisch hoch anspruchsvolle Projekte in den Bereichen Krantechnik, Schwerlasttransporte, Arbeitsbühnen und Schwerlastverbringung spezialisiert ist und andererseits, dass das Unternehmen MitarbeiterInnen mit einem hohen Grad an Initiative, Eigenverantwortung und Willen zur Weiterbildung sucht.

20181108 theater k

Wir, die Schüler*innen der 2BHEL mit Prof. Patricia Küng und der 1AHEL mit Prof. Tina Herbsthofer, besuchten am 08.11.2018 die Theaterproduktion „Komplexe sind cool“. Das Stück beschäftigte sich auf kritisch-humorvolle Weise mit dem Thema Minderwertigkeitsgefühl.

Die fünf jungen Schauspieler*innen überzeugten uns mit ihren hervorragenden Leistungen und zogen uns für eineinhalb Stunden in ihren Bann. Im Vordergrund stand dabei das Motto: „Denjenigen Mut machen, die entmutigt sind“. Insbesondere die Diskussion mit dem Regisseur und den Bühnenkünstler*innen am Schluss hat uns beeindruckt. Noch nie wurde uns die Möglichkeit geboten, hautnah mit dem Bühnenteam kommunizieren zu können. Wir diskutierten über Themen wie Mitmenschlichkeit, Zusammenhalt und Freundschaft.