Zauberberg

Am 23. Jänner 2020 waren wir mit unserem Klassenvorstand Herrn Fl. Schöggl am Semmering, dem „Zauberberg“. Auf dem Programm stand eine Führung mit dem Betriebsleiter der Bergbahnen Hirschenkogel und im Anschluss ein gemeinsames Rodeln.

Die Hin- und Rückfahrt organisierten wir selbst. Treffpunkt war um 7:30 vor der Schule, wo wir gemeinsam Richtung Hirschenkogel aufbrachen. Dort angekommen, genossen wir gleich die Aussicht. Der Betriebsleiter begrüßte uns kurze Zeit später. Wir bekamen eine Sicherheitseinweisung und einen kurzen Überblick über die Anlage.

Zauberberg

Die Seilbahn hat eine eigene Zuleitung vom Niederösterreichischen Energieversorger (EVN). Wir durften den Gleichstrommotor besichtigen, der das Seil antreibt und auch die Gondeln auf- und abfahren lässt. Die Drehzahl wird durch einen 3stufigen Generator geregelt, der eine Maximalgeschwindigkeit von 5m/s erreicht. Für Notfälle gibt es eine hydraulische Steuerung, die die Seilbahn in einen sicheren Zustand bringt. Auch ein Notstromaggregat für Stromausfälle befindet sich im Maschinenraum, das gewährleistet, dass die Passagiere in die Station gebracht werden können. Das Tragseil für die Gondeln muss alle 5 Jahre gewechselt werden und wird jedes Jahr von einem Spezialteam auf Haarrisse überprüft.

Nach der sehr interessanten und lehrreichen Führung bedankten wir uns und freuten uns auf die anschließende Challenge. Der Spaß konnte anfangen und manche waren am Zittern. Die Rodeln wurden ausgeliehen und die Tageskarten wurden gekauft. Wir fuhren mit den Gondeln bis an die Spitze des Berges. Von oben ging es dann auf der sehr harten und schnellen Rodelpiste wieder ins Tal. Der Ausflug war etwas Besonderes, weil es der letzte, gemeinsame war. Was für ein gelungener Abschluss unseres Schuljahres!

SHG