(Germanistik bzw. Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung)

 

Universität Wien

Seit dem Schuljahr 2007/08 gibt es im Bereich Deutsch/Germanistik eine Kooperation mit der Universität Wien.

AnsprechpartnerInnen sind

Elisabeth Pardy (HTL Wien 10)

Stefan Krammer (Germanistik Wien).

Dr. Stefan Krammer

Universität Wien / Institut für Germanistik Dr.-Karl-Lueger-Ring 1; A-1010 Wien

Tel: ++43 1 4277 42132Fax: ++43 1 4277 9421

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eine weitere Kooperation verbindet die HTL Wien 10 mit dem fachdidaktischen Zentrums der Universität Wien für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung.

Ansprechpartnerin: Irene Ecker (HTL Wien 10)
http://www.geschichtsdidaktik.eu/index.php?id=135

 

 

Einstieg in das 3. Semester für Absolventen facheinschlägiger Ausbildungen!

 FH Campus Wien

Zwischen der Fachhochschule - Campus Wien (fh-campus wien) und der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Wien 10 (HTBL Wien 10) wurde im Jänner 2005 eine Rahmenvereinbarung beschlossen, die unter anderem die Möglichkeit des Einstiegs von HTL-Absolventen in das dritte Semester eines facheinschlägigen FH-Lehrganges vorsieht. Die Zusammenarbeit verfolgt die Ziele:

  • Einrechnung von Vorqualifikationen der HTL-Absolventinnen und Absolventen in das FH-Studium
  • Kooperation bei Projekten
  • Informationen über das Studienangebot an der Fachhochschule fh-campus wien
  • Kooperation bei der Weiterbildung der Lehrenden.

 schneider electric logo

Im Rahmen einer Schulpartnerschaft mit Schneider Electric Austria pflegen wir die Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Unternehmen der elektrischen Energieverteilung und der industriellen Steuerungs- und Automatisierungstechnik. Die SchülerInnen der HTL Wien 10 profitieren unter anderem durch hochqualifizierte Unterstützung bei der Erstellung ihrer Diplomarbeiten.

Die Zukunft wird mehr und mehr durch Elektrizität bestimmt. Steigende Nachfrage, neue Techniken der Energieerzeugung, intelligente Anwendungen und die Zunahme integrierter/vernetzter Systeme forcieren diese Entwicklung.

zu den Details:

 

 

Institut für Astronomie der Universität Wien 
Türkenschanzstrasse 17 
A-1180 Wien 
www.astro.univie.ac.at

Universitätssternwarte (Eröffnung 1883)
Leopold-Figl Observatorium für Astrophysik (FOA, Mitterschöpfl/NÖ, Eröffnung 1969)
Technische Leitung:
DI Dr. Erich Schäfer und
Univ.-Prof. Dr. Werner Zeilinger

Für die ferngesteuerten Teleskope sind Diplomarbeiten und Abschlussprojekte in Arbeit:
Schüler fertigen Problemlösungen auf dem Gebiet der Sensorik und im Bereich der Kommunikation zum Leitrechner (5HEA bzw. 3KNA).
Ein weiteres Projekt betrifft die Messung der "Lichtverschmutzung" im städtischen und ländlichen Bereich.
Ein Blick auf die Webseite des Instituts für Astronomie lohnt sich!
(Ansprechpartner: Freiberger, Zauner)